Main area
.

Sportunion IGLA long life

Glück und Pech bei den Hallen-Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in Wien

Glück und Pech bei den Hallen-Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in Wien

Der Höhepunkt und Abschluss der Leichtathletik-Hallensaison 2019, die Staatsmeisterschaft, ist am vergangenen Wochenende im Wiener Dusika-Stadion über die Bühne gegangen. Los ging es gleich mit einem Erfolg für die Sportunion IGLA long life: Antonia Kaiser, über 60 Meter Bronzemedaillengewinnerin bei den Österreichischen U 20-Meisterschaften, qualifizierte sich locker für das Finale. In diesem startete sie direkt neben der Favoritin, der Grazerin Alexandra Toth, die die Norm für die EM in Glasgow heuer schon mehrmals unterboten hatte. Antonia Kaiser steigerte sich, stellte mit 7,72 Sekunden ihre persönliche Bestleistung ein und ließ höher eingeschätzte Läuferinnen hinter sich. Das war die Silbermedaille, mit der niemand gerechnet hatte. "Ich freue mich wahnsinnig, nach Bronze in der U-20 jetzt Silber in der Allgemeinen Klasse, das ist ein toller Abschluss der heurigen Hallensaison!", so die zweitschnellste Österreicherin überglücklich.

mehr
40. Neuhofner Geländecup – ein Erfolg für die Sportunion IGLA long life

40. Neuhofner Geländecup – ein Erfolg für die Sportunion IGLA long life

Beim dritten und letzten Lauf zum Neuhofner Geländecup 2019 schafften es die Athletinnen und Athleten der Sportunion IGLA long life erneut, eine Vielzahl an Podestplätzen zu holen und sich damit im Endergebnis nicht nur acht Cupsiege, sondern auch den zweiten Platz in der Vereinswertung zu sichern.
Im dritten Lauf siegten Ida Emprechtinger (U12), Julian Mesi (U14) und Laurenz Wilflingseder (U16), zweite Plätze holten Jonas Mesi (U12), Alexander Weiß (U16), Noah Leidinger (U18) und Renate Keplinger (W50), Dritter wurde Leonhard Pretzl (U18).

mehr
Eine Doppel-Staatsmeisterin und zwei Mal Freude über Bronze

Eine Doppel-Staatsmeisterin und zwei Mal Freude über Bronze

Die Sportunion IGLA long life hat eine neue U20-Doppelstaatsmeisterin: Petra Gumpinger hat sich gestern bei den Österreichischen Meisterschaften der U20-Klasse in Topform präsentiert und sowohl über 400, als auch über 800 Meter einen Sieg errungen. Titel Nummer eins holte sich Petra im 800-Meter-Lauf, in dem sie auch lange Zeit geführt hatte. Im Schlusssprint über die Ziellinie hätte sie das Tempo beinahe zu früh gedrosselt, so dass eine Konkurrentin noch auf den letzten Metern zu ihr aufschließen konnte und zeitgleich mit der IGLA-Athletin durch das Ziel lief. Wenige Stunden später holte sich Petra Gumpinger eine zweite Goldmedaille – diesmal ganz ungefährdet. In 58,28 Sekunden über 400 Meter siegte sie mit klarem Vorsprung auf ihre Konkurrentinnen. „Petra Gumpinger ist unsere große Überraschung in dieser Hallensaison, die sie ja ursprünglich gar nicht bestreiten wollte“, so IGLA-Obmann Hubert Lang.

mehr
IGLA-Jungstars beim GUGL indoor

IGLA-Jungstars beim GUGL indoor

Im Rahmen der „Speedy Sprint Challenge“ schafften es zwei ganz junge Nachwuchstalente der Sportunion IGLA long life in das Hauptprogramm des GUGL indoor Meetings am vergangenen Samstag in Linz: In der Klasse U12 siegte Jana Reisinger aus Eschenau mit einer persönlichen Bestleistung von 9,36 Sekunden. Reisinger war dabei die einzige Läuferin, die barfuß am Start war – sie hatte sich erst vor wenigen Wochen die große Zehe gebrochen. In der Klasse U 14 erlief die Schärdingerin Marie Angerer mit 8,78 ebenfalls eine Bestleistung und wurde als jüngste Läuferin in dieser Klasse ausgezeichnete Fünfte.


Ehrung der "Sieger 2018"

Ehrung der "Sieger 2018"

Die Sportunion Oberösterreich lud am vergangenen Freitag die erfolgreichsten Athletinnen und Athleten des vergangenen Jahres samt Trainer, Funktionäre und Ehrengäste in das Oberbank Donau-Forum nach Linz ein. Neben internationalen Top-Platzierungen bei Welt- und Europameisterschaften wurden zahlreiche Staatsmeister gewürdigt und auf die Bühne geholt. Für die Sportunion IGLA long life waren es Patricia Madl und Anna Baumgartner, die als Titelgewinnerinnen in der Allgemeinen Klasse ausgezeichnet wurden. Madl hatte sich ihren ersten Speerwurf-Titel geholt, Baumgartner jene über 800 und 1500 Meter Halle sowie 800 Meter Freiluft. „Es ist schon eine Ewigkeit her, dass wir zwei Staatsmeister der Allgemeinen Klasse in einem Jahr hatten. Und beide Athletinnen gehören noch den Nachwuchsklassen an“, freute sich IGLA-Obmann Hubert Lang, der als Sportlicher Leiter der Sportunion Oberösterreicher natürlich auch viele andere Hände an diesem Abend zu schütteln hatte.


blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |