Main area
.

Sportunion IGLA long life

Richard Gierlinger ist der neuer IGLA-Obmann

Richard Gierlinger ist der neuer IGLA-Obmann

Es war eine besondere Jahreshauptversammlung. Am Programm stand nämlich auch die Neuwahl von Obmann und Vorstand – und damit wurde es amtlich, dass es nach 40 Jahren den ersten Obmann-Wechsel gab. Hubert Lang übergab das Zepter an Richard Gierlinger. Der 52-Jährige bedankte sich sogleich für das entgegengebrachte Vertrauen und umriss kurz seine ersten Vorhaben: Er werde die Vereinsverwaltung modernisieren, die Mitgliederinformation erleichtern und das Thema Weiterbildung forcieren. „Erfolgreiche Pferde werden weitergeritten“, meinte er in Richtung der großen IGLA-Veranstaltungen Int. Raiffeisen Silvesterlauf Peuerbach und Josko Laufmeeting Andorf. Aus sportlicher Sicht kann Gierlinger einen bestens aufgestellten Verein übernehmen: Alleine in den nächsten Wochen sind Athletinnen bei den U20-Europameisterschaften und den U23-Europameisterschaften am Start, in den ersten fünf Monaten gingen schon fünf Österreichische Meistertitel und 16 Landesmeistertitel an die Sportunion IGLA long life. Zudem bekommt er Unterstützung aus dem engsten Familienkreis, denn Tochter Natascha wird als neue Sportliche Leiterin des Vereins diese wichtigen Zügel in die Hand nehmen. Die 22-jährige Studentin wird die Trainings- und Wettkampfkoordination übernehmen und sich um ideale Bedingungen für die Athleten bemühen. Als ehemalige Leichtathletin bringt sie dafür beste Voraussetzungen mit. Insgesamt sei der Vorstand auf eine breite Basis gestellt worden, so Richard Gierlinger. Sein Credo: „Man soll den Vorstand gar nicht spüren.“ Er solle vielmehr „einfach da sein, so dass die Athleten ihre Leistungen bringen können“, sagt der frischgebackene Obmann.

mehr
Landessport–Ehrenzeichen in Bronze für Patricia Madl

Landessport–Ehrenzeichen in Bronze für Patricia Madl

Patricia Madl erhält aufgrund ihres Speerwurf–Staatsmeistertitels 2018 von der Landessportorganisation OÖ das Landessport – Ehrenzeichen in Bronze überreicht!

Am Bild: LSO-Vorsitzender DI Erich Haider und Sport-Landesrat Markus Achleitner


IKUNA-Sonnwendlauf:  Laufen wie vor 40 Jahren

IKUNA-Sonnwendlauf: Laufen wie vor 40 Jahren

Vor 40 Jahren – im Mai 1979 – fand in Natternbach zum ersten Mal der „Pfingstlauf“ statt. Organisiert vom damals erst wenige Monate alten Sektion Leichtathletik der Union Natternbach und ausgetragen am „Indianerspielgelände“. Der Verein ist heute als Sportunion IGLA long life österreichweit und auch international erfolgreich. Am Gelände ist das IKUNA Naturresort entstanden. Seit 2017 wird dort auch wieder gelaufen, der „IKUNA Sonnwendlauf“ findet heuer zum dritten Mal statt. Organisiert wird er von der Sportunion IGLA long life, womit sich der Kreis wieder schließt. Am kommenden Samstag, den 22. Juni 2019 ist es wieder soweit. Der Startschuss zur dritten Auflage des Laufes fällt um 17 Uhr mit den Kinderbewerben, ehe Hobbyläufer und Staffelläufer ans Werk gehen und zum Schluss die Feuerwehr-Challenge stattfindet, die mit Herren-Staffel, Ü30-Staffel, Damen-Staffel und Fanclub-Wertung ausgetragen wird. Start und Ziel für alle Bewerbe ist IKUNA-City.

mehr
EM-Limit in Griffweite für zwei IGLA-Sprinterinnen

EM-Limit in Griffweite für zwei IGLA-Sprinterinnen

Zwei Sprinterinnen der Sportunion IGLA long life waren kürzlich beim „Internationalen Ludwig-Jall-Sportfest 2019“ in München am Start. Ina Huemer verfehlte dabei das Limit für die U23-Europameisterschaft über 200 Meter nur um acht Hundertstelsekunden: Ina lief die 200 Meter bei ungünstigen Windbedingungen in 24,53 Sekunden. Zuvor war sie bereits im 100-Meter-Vorlauf 12,31 Sekunden gelaufen, womit sie auch den Sprung in das Finale geschafft hätte. Ina ließ dieses jedoch aus, um sich voll auf den 200-Meter-Bewerb konzentrieren zu können. Die nächsten Limit-Versuche wird Ina bei der OÖ. Landesmeisterschaft und bei der U23-Staatsmeisterschaft starten.
Antonia Kaiser startete mit der U20-Staffel über 4x100-Meter einen EM-Limitversuch. Dem Quartett gelangen jedoch die Übergaben nicht wie gewünscht, weshalb es die geforderte Zeit nicht erreichen konnte. So wie für Ina ist es jedoch auch für Antonia mit dem Staffelteam in Reichweite. Antonia war auch über 100 Meter im Einsatz, wo sie das B-Finale erreichte und dort in 12,39 Sekunden Rang drei holte.


Hubert Lang, Gründer der Sportunion IGLA long life, verabschiedet sich bei der Neuwahl am kommenden Freitag als Vereinsobmann

Hubert Lang, Gründer der Sportunion IGLA long life, verabschiedet sich bei der Neuwahl am kommenden Freitag als Vereinsobmann

Seit 40 Jahren ist Hubert Lang Obmann der Sportunion IGLA long life. Der Natternbacher hat – als 24-Jähriger - den Leichtathletikverein im Herbst 1978 gegründet. Sein damaliges „Baby“ ist längst erwachsen und steht überaus erfolgreich im Sportleben. Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins am Freitag, den 14. Juni 2019, bei der auch die Neuwahl des Vereinsvorstandes ansteht, wird der Natternbacher nicht mehr antreten. Sein Ziel war es, vor seinem 65. Geburtstag den Verein in „jüngere“ Hände legen zu können. Und wie so viele Ziele davor wird er dieses auch erreichen. Für die Sportunion IGLA long life endet damit eine Ära. Doch so würde Lang selbst das niemals formulieren. Er sagt: „40 Jahre Leichtathletik in Natternbach – eine neue Ära beginnt.“ Denn der Blick in die Zukunft und das Umsetzen von Visionen gehören zu seinem Naturell.

mehr

blättern   | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | |