Main area
.

8 Stockerlplätze für IGLA-Kids beim Speedy Kids Cup Abschluss

zurück
8 Stockerlplätze für IGLA-Kids beim Speedy Kids Cup Abschluss

Der „Speedy Kids Cup“ hat seine Siegerinnen und Sieger 2018: Nach der vierten und damit letzten Veranstaltung am vergangenen Wochenende in St. Georgen an der Gusen liegt die Endauswertung für den spielerischen Kinder-Mehrkampf des OÖLV vor. Dass die Sportunion IGLA long life vorbildliche Nachwuchsarbeit leistet, zeigt sich an den Siegerfotos: Drei Siege und insgesamt sieben Stockerlplätze in der Gesamtwertung gingen an den Natternbacher Leichtathletikverein.

Tagessiege bei der Veranstaltung in St. Georgen feierten in der Klasse U8 Niklas Angerer (mit Einzelsiegen im Hoch-Weitsprung, Sprint fliegend und Crosslauf) sowie in der Klasse U12 Julian Mesi (mit Einzelsiegen im Hoch-Weitsprung und Sprint fliegend) und Marie Angerer mit einem Respektabstand von fast 300 Punkten und Disziplinensieg im Sprint. Diese der Athletinnen und Athleten sind es auch, die sich die Speedy-Cup-Gesamttitel 2018 holen konnten: Die Geschwister Niklas und Marie Angerer aus Schärding und Julian Mesi aus St. Thomas bei Waizenkirchen.

In der Klasse U14 sicherte sich Jakob Gsottbauer aus St. Martin im Innkreis mit einem Einzelsieg im 600-Meter-Crosslauf den zweiten Platz bei der Abschlussveranstaltung und damit auch Rang zwei in der Endabrechnung mit 11.792 Punkten. Lediglich 19 Punkte fehlten ihm auf den Gesamtsieg in seiner Wertungsklasse.

In der Klasse U8 holte die Sportunion IGLA long lief neben Sieger Niklas Angerer noch drei Mal Rang drei: Bei den Mädchen durch ex-aequo-Bronze nach Punktegleichheit von Mia Weber und Helene Scherrer, bei den Burschen durch den Eschenauer Tobias Reisinger. Bei den U10-Burschen schaffte Jonas Mesi als Dritter den Sprung auf das Speedy-Cup-Stockerl.

Nach den guten sportlichen Leistungen zum Abschluss der Speedy-Cup-Saison gab es für die Kinder auf dem Heimweg noch einen Abstecher auf den Urfahraner Markt, wo mit Kettenkarussell und Autodrom der Wettkampf-Tag einen lustigen Ausklang fand.

Gesamtergebnis:
U8: 1. Niklas Angerer, 3. Tobias Reisinger 3. Mia Weber und Helene Scherrer
U10: 3. Jonas Mesi
U12: 1. Julian Mesi, 1. Marie Angerer
U14: 2. Jakob Gsottbauer



zurück